Bachelor of Arts in Healthcare

Da wir die Professionalisierung der Pflege aktiv mit weiterentwickeln möchten, bieten wir unseren Auszubildenden die Möglichkeit an, ein duales Studium zu absolvieren. Seit 2012 sind wir Studienzentrum der Steinbeis Hochschule Berlin am „Institute for Public Health and Healthcare“ Nordrhein Westfalen mit Sitz in Essen.
Die Kombination zwischen Ausbildung und Studium eröffnet die Chance, einen Berufs- und Hochschulabschluss bereits innerhalb von 4 Jahren zu erlangen. Das Besondere an dem Studium zum Bachelor of Arts in Healthcare ist die hohe Praxisorientierung, die mithilfe von Projekten ermöglicht wird. So kann das theoretisch Erlernte aus den Vorlesungen unmittelbar mit der Praxis verknüpft. Das Angebot zum Studium gilt für alle 3-jährigen Pflegeausbildungen.

Beginn des Studiums: ab dem 2. Ausbildungsjahr

Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife oder Fachoberschulreife mit abgeschlossener Berufsausbildung + 3 Jahre Berufspraxis / erfolgreiches Absolvieren des 1. Ausbildungsjahres

Warum Pflege studieren? Reicht die anerkannte Ausbildung nicht (mehr) aus?

Mit dem Studiengang „Bachelor of Arts in Healthcare“ erhalten Sie als Auszubildende/Student eine international vergleichbare akademische Qualifizierung. Die Studienmodule enthalten umfangreiche Themen aus dem gesamten Spektrum des Gesundheitswesens, z.B. Themen zum Marketing, zur Personalwirtschaft, zu Gesundheitswissenschaften, zum Notfall- und Krisenmanagement und zum Bildungsmanagement. Somit werden Sie in die Lage versetzt komplexe Pflegesituationen wissenschaftlich gestützt zu gestalten.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Studium wird ausbildungsintegriert und berufsbegleitend durchgeführt, welches ab dem 2. Ausbildungsjahr beginnt. Sie besuchen Grundlagenmodule in der Hochschule und absolvieren Vertiefungsmodule im Rahmen der Ausbildung, die mit einer Prüfung abschließen. Sie werden im Bildungsinstitut von Pflegepädagogen begleitet und unterstützt, die als Lehrbeauftragte der Steinbeis-Hochschule anerkannt sind. Nach dem 3. Ausbildungsjahr schließen Sie die berufliche Ausbildung mit einem Examen ab und studieren im Anschluss noch ein Jahr, um den akademischen Grad des Bachelors zu erlangen.

Wie findet der Praxistransfer statt?

Innerhalb des Studiums wählen Sie ein Thema aus Ihrem beruflichen Alltag für Ihr Praxisprojekt aus und können somit die Erkenntnisse aus dem Studium sofort in die Praxis umsetzen. Auch in den Kliniken werden Sie bei diesen Projekten unterstützt.

Wo kann ich mit einem akademischen Abschluss arbeiten?

Es werden sich wahrscheinlich erst viele Möglichkeiten innerhalb Ihres Studiums ergeben, da sich die Qualifikation der studierten Pflegeperson am „Patientenbett“ erst etabliert. Viele Kliniken beschäftigen heutzutage akademisierte Pflegeexperten, die wissenschaftlich orientierte Projekte durchführen und Konzepte für den Pflegealltag entwickeln. Vielleicht ist Ihr Weg mit dem Bachelorabschluss noch nicht vorbei. Sollten Sie Lust haben, in die Pflegeforschung, -wissenschaft, -pädagogik oder in das Pflegemanagement zu wechseln, dann können Sie einen Masterstudiengang anstreben.

Was kostet das Studium?

Die Steinbeis-Hochschule-Berlin ist eine private Universität. Aus diesem Grund ist das Studium kostenpflichtig. Zurzeit betragen die Studiengebühren ca. 210 € pro Monat.
http://www.steinbeis-hochschule-nrw.de/