Ausbildung Gesundheits- und Krankenpfleger/in

4 jahre

Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin in Teilzeit dauert 4 Jahre und umfasst ebenfalls 2500 praktische Stunden und 2100 theoretische Stunden. Der wöchentliche Stundenumfang beträgt ca. 29h (= ca. 6h tägliche Arbeitszeit) und entspricht einem Stellenumfang von 75 %. Die Inhalte und Aufgaben sind identisch mit den Aufgaben der Gesundheits- und Krankenpflegerin in Vollzeit. Das Besondere an dieser Ausbildung ist, dass es möglich ist Familie und Beruf miteinander zu verbinden. Es gelten besondere Dienstzeiten, die es Ihnen z.B. ermöglicht entweder die Kinder morgens noch „auf den Weg“ zur Schule zu bringen oder aber Sie sind mittags, wenn die Kinder aus der Schule kommen, schon zu Hause. Im Spätdienst haben wir ähnlich günstige Familienzeiten etabliert. Bei der Urlaubsplanung werden die Schulferienzeiten berücksichtigt. Beide Träger verfügen zudem über Kinder-Betreuungsplätze.
Die Voraussetzungen für eine Aufnahme in diesen Bildungsgang sind eine gesicherte Betreuungssituation für die Kinder sowie ein gesichertes soziales Netzwerk zur Unterstützung für Spätdienste, Wochendienste und auch einigen Nachtdiensten. Sie sollten vorher durch ein Pflegepraktikum die Vereinbarkeit von Familie und Beruf prüfen.

Ausbildungsbeginn: 01. September in den ungeraden Jahren
Probezeit: 6 Monate
Ausbildungsvergütung: je nach Ausbildungsjahr ca. 750 – 880 €
Zugangsvoraussetzungen: gesundheitliche Eignung / sehr guter Hauptschulabschluss oder guter mittlerer Bildungsabschluss oder (Fach)Abitur / gesicherte Kinderbetreuung