Feedback unserer Auszubildenden

Warum habt Ihr Euch fürs BIG entschieden?

„Das BIG bietet als einzige Schule eine Ausbildung in Teilzeit in meiner Nähe an.“

(Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege in Teilzeit)

„Das BIG ist modern und nicht an Tendenzen gebunden, es bietet auch konfessionslosen Interessenten die Möglichkeit einer qualifizierten Ausbildung an. Das Alter der Bewerber spielt hier keine übergeordnete Rolle.“

(Sonja, 49 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

„Ich habe mich vor ca. 2 Jahre im BIG beworben. Für mich war klar, dass dieser Standort eine sehr gute Ausbildungsstätte ist und durch eine Vielzahl an kooperierenden Kliniken eine hohe Qualität in der Ausbildung ermöglicht. Desweiteren ist der Raum Neuss und besonders das BIG durch seine Nähe zur Autobahn (A 57) gut und schnell für mich zu erreichen.“

(Lena, 20 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege)

„Vor meiner Ausbildung habe ich im Kreiskrankenhaus Dormagen einen Bundesfreiwilligendienst absolviert. Durch dieses Jahrespraktikum habe ich erfahren, dass das BIG jungen Menschen eine kompetente und angenehme Ausbildung anbietet.“

(Marcel, 26 Jahre, Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege)

Ich habe mich für das BIG entschieden, weil es die Möglichkeit bietet, parallel zur Ausbildung ein duales Studium zu absolvieren, um so zwei Abschlüsse innerhalb von vier Jahren zu erlangen.

(Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Ich habe von Freunden gehört, dass die Schulleitung und das Lehrerkollegium sich sehr stark einsetzen, den Schülern eine gute Ausbildung zu bieten und sie bestmöglich auf das Berufsleben vorzubereiten.

(Katrin, 21 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Warum werde ich

Gesundheits- und Krankenpfleger/in
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in
Gesundheits- und Krankenpflegeassistent/in
Altenpfleger/in

Ich möchte Menschen dabei unterstützen, die Phasen der Krankheit zu überwinden und wieder zu Ihrem alten Selbst zurückzufinden.

(Jessica, 22 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Ich habe ein freiwilliges soziales Jahr in einem Wohnheim für psychisch Kranke gemacht habe und dabei gemerkt habe, dass mir die Arbeit mit Menschen unglaublich viel Spaß macht. Außerdem finde ich die verschiedensten Krankheitsbilder und dessen Therapien sehr spannend.

(Katrin, 21 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Mich reizt die Mischung aus Medizin, Pädagogik und Pflege. Ich habe mich bewusst für einen Job entschieden, der viel Abwechslung mit sich bringt. Ich mag den Kontakt zu den Patienten und den anderen Mitarbeitern.

(Laura, 22 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Pflegen, Helfen und Begleiten… das sind die Vorstellungen, die ich von meiner beruflichen Zukunft habe. Ich möchte Kindern und ihre Angehörigen in schweren Lebenszeiten begleiten, ihnen Kraft, Trost und Zuversicht schenken. Die Arbeit mit Kindern macht mir viel Freude, weil ein Kinderlächeln die schönste Belohnung nach einem stressigen Tag ist.

(Luisa, 19 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege)

Mir macht die Arbeit mit Menschen, insbesondere mit Kindern und Jugendlichen viel Freude bereitet. Als Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger kann ich Kind und Eltern individuell betreuen und begleiten sowie eine gute Pflege und Versorgung gewährleisten.

(Dean, 22 Jahre, Auszubildender der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege)

Ich werde Altenpflegerin, da ich mehr von der unterschiedlichen Lebensweise von Menschen erfahren möchte und mir der Umgang mit alten Menschen Spaß macht. Ich pflege gern und möchte den Bewohnern zeigen, dass auch junge Menschen ihnen mit Wertschätzung begegnen

(Auszubildende der Altenpflege)

Mein schönstes Erlebnis im BIG war

Der Sieg des Fußballturniers der regionalen Pflegeschulen.

Karneval und das Grillfest und meine erste mündliche Prüfung, die war gar nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte.

An Karneval sind alle Schülerkollegen und Lehrer verkleidet.

Gemeinsame Ausflüge.

Das Sommerfest… super organisiert, schöne Überraschungen, viel Spaß, super Atmosphäre.

… dass ich die Probezeit bestanden habe.

Einen schönsten Moment gibt es nicht, sondern ganz viele. Im BIG wird besonders viel Wert auf einen guten Zusammenhalt der Schulgemeinde gelegt, so dass viele Aktionen in der Gemeinschaft Sommergrillen, Weihnachtsfeier, Karneval und vieles mehr stattfindet.

Das Seminar zum Thema „Tod und Sterben“ in Mönchengladbach fand ich total toll. Es hat Spaß gemacht und es waren viele emotionale Momente dabei. Die Klasse wurde mehr zusammengeschweißt. Das Essen war super.

Was ich noch gern übers BIG gern sagen möchte

Ich würde mich jederzeit wieder im BIG bewerben.

(Michelle, 21 Jahre,  Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

In unserem Beruf ist der menschliche Aspekt sehr wichtig, so dass auch die Menschlichkeit im BIG nicht zu kurz kommt. Jeder wird mit warmen Herzen in die Gemeinschaft der Schule aufgenommen und auch die Beziehung zwischen Lehrern, Schulleitung und Schülern ist besonders dadurch geprägt. … Du bist teamfähig, hilfsbereit und hast Lust in der Pflege zu arbeiten… dann bist Du im BIG genau richtig.

(Lena, 20 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege)

Die Lehrer sind hilfsbereit, man braucht keine Angst zu haben, was Falsches zu sagen und ausgelacht zu werden. Die Schule setzt sich auch für Aktivitäten der Schüler ein, z.B. das Fußballturnier, was ich sehr gut finde.

(Auszubildende der Altenpflege)

Die Lehrer, die uns unterrichten finde ich gut, aber auch die vielen Gruppenarbeiten und Ausflüge, die uns ermöglicht werden und die abwechslungsreiche Gestaltung der Unterrichte. Im 2. Block hatten wir auch Yoga, dass fand ich gut und lustig und hat eine Menge Spaß gemacht.

(Auszubildende der Altenpflege)

Das BIG ist eine schöne Schule und ich finde es sehr gut, dass sie für jeden offen steht. Hier bekommt jeder Mensch eine Chance, auch wenn er kleine Fehler hat.

(Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Die Leitung ist toll. Ich mag die Menschlichkeit des Kollegiums.

(Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Das BIG ist in der Zeit sehr modern geworden, schöne Möbel, Graffitis an der Wand. Die Lehrer sind entspannt. Besonders an Karneval gibt es keinen Lehrer, der sich nicht verkleidet.

(Svenja, 24 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Nette Lehrer, die für die Schüler einstehen und sie ermutigen und verschiedene Lernmöglichkeiten anbieten. Das BIG ist gut ausgestattet, um auch praktisch lernen zu können, z.B. in der Lernwerkstatt.

(Sara, 20 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)

Ich kann das BIG sehr empfehlen, wenn man ein gut strukturierte Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sucht.

(Marcel, 26 Jahre, Auszubildender der Gesundheits- und Krankenpflege)

Die Lehrer kümmern sich um unsere Belange und bereiten uns super auf das Examen vor. Besonders toll finde ich das POL-System(Problemorientiertes Lernen) im 3. Ausbildungsjahr.

(Laura, 22 Jahre, Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege)