Deeskalationstraining - Auffrischungsseminar I: konfliktbearbeitung

Das  Modul I beinhaltet in erster Linie die Auffrischung und Verbesserung der Griff- und Fixierungstechniken des Basis-Deeskalationstrainings, um die Handlungsmöglichkeiten zu verbessern.
Der weitere Schwerpunkt liegt in der Bewältigung und den richtigen Umgang mit schwierigen Gesprächen.

Termin & Uhrzeit:

05.10.2020
9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Rheinland Klinikum Grevenbroich Elisabethkrankenhaus
Fachärztezentrum, Raum 3

Kosten:

Interne MitarbeiterInnen 180 €
Externe MitarbeiterInnen 215 € (zzgl. MwSt.)
Kooperations-Preis: 200 € (zzgl. MwSt.)
(inkl. Getränke & Mittagessen)

Kennung:

92/20-05.10.

Referent:

Richard Schug
(Polizeihauptkommissar a. D. und Verhaltenstrainer)

Fortbildungspunkte:

Registrierung beruflich Pflegender: 7

Zielgruppe:

Interessierte Mitarbeiter/innen aus dem Gesundheitsbereich, die durch mehr Sicherheit angstfrei im (Berufs-)alltag werden möchten.
Voraussetzung: Teilnahme am "Deeskalationstraining - Auseinandersetzungen angstfrei begegnen - verbal & nonverbal"

Inhalte:

  • Auffrischung der Selbstverteidigungs- und Fixierungstechniken
  • Handlungsressourcen und Interventionsmöglichkeiten in kritischen Situationen erkennen und festigen
  • Handlungsfähigkeit stabilisieren
  • Umgang mit schwierigen Gesprächen

Kontakt:

Francis Langenhorst, Koordinatorin Seminarmanagement
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelde- und Teilnahmebedingungen (PDF-Datei)
Anmeldeformular (PDF-Datei)