Berufspädagogische fortbildung für praxisanleiter

Zur aktuellen Lage (Stand: 14.05.2020):

Da die aktuelle Situation durch die Auswirkungen des Coronavirus die Durchführung und Planung von Fort- und Weiterbildungen sehr schwierig gemacht haben, möchten wir Ihnen folgende Information nahlegen:
Die Fortbildungen sollen einen Umfang von 24 Stunden aufweisen und dies bedeutet in der Regel 3 Fortbildungstage, die innerhalb eines Jahres nachgewiesen werden müssen. Dabei ist zu beachten, dass die Bezirksregierung für diesen Nachweiszeitraum nicht das Kalenderjahr vorhält, sondern einen Jahreszeitraum vom 15.06. bis 14.06. des Folgejahres, somit ist der aktuelle Nachweiszeitraum der 15.06.2020 bis 14.06.2021.
Wir hoffen, Ihnen hiermit - zumindest für einen Augenblick - den vielleicht empfundenen Zeitdruck zu nehmen. Wir möchten, dass Sie wissen, wir sind am Thema dran und planen diese Fortbildungen durchzuführen.

Haben Sie noch Fragen oder ein Anliegen, möchten Sie gar hinsichtlich der Fortbildungen Anregungen oder Ideen einbringen, so freuen wir uns über Ihre Nachricht. Sie erreichen uns am besten per E-Mail (gerne auch mit Bitte um einen Rückruf).

Ihr Team vom SeMa-BIG

Das neue Pflegeberufegesetzt bewirkt ab 2020 viele Neuerungen in der Pflegeausbildung. Mit der Umstellung auf die generalistische Ausbildung werden auch klare Qualitätsanforderungen an die Praxisanleiter gestellt.

Zum einen ist der Umfang der berufspädagogischen Zusatzqualifikation von 200 Std. auf 300 Std. erhöht worden. Zum anderen müssen Praxisanleiter kontinuierlich mindestens 24 Stunden jährlich berufspädagogische Fortbildungen nachweisen (PflAPrV §4 Abs. 3). Dadurch sollen die bereits erworbenen pflegepädagogischen Handlungskompetenzen fortlaufend aktualisiert, vertieft und erweitert werden.

Unsere Fortbildungen haben das Ziel, die Auswirkungen der generalistischen Pflegeausbildung für die Ausbildungsstätten und insbesondere für die Praxisnaleiter aufzuzeigen. Dabei wird unter Beachtung der aktuellen Entwicklung der Fokus auf praxisrelevante Themen für gelingende Anleitungssituationen gelegt. Pädagogische Tätigkeiten wie Anleitung, Beratung, Beurteilung usw. bestimmen den pflegeberuflichen Alltag eines Praxisanleiters. Hinzu kommen Anforderungen an ein gutes Schnittstellenmanagement zwischen Theorie & Praxis. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, sind Kompetenzen im Bereich der Kommunikation, Organisation, Selbstreflexion, Pädagogik, Fachwissen etc. unerlässlich. Unsere Fortbildungen greifen diese Themen auf, wobei eine Wiederholung bekannter Kenntnisse zur Auffrischung und Vertiefung nicht vernachlässigt wird.

Termin & Uhrzeit:

werden in Kürze bekannt gegeben

Sie sind interssiert und möchten unverbindlich die Termine per E-Mail erhalten? Dann senden Sie bitte eine E-Mail mit "Termine FB PXL" an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Veranstaltungsort:

Einrichtungen des Rheinland Klinikum Neuss

Kosten:

Gebühr 3 Fortbildungstage (24 h)

Interne TeilnehmerInnen: 275 €
Externe TeilnehmerInnen 330 € (zzgl. MwSt.)
Kooperations-Preis: 300 € (zzgl. MwSt.)

Gebühr 1 Fortbildungstag (8 h)

Interne TeilnehmerInnen: 99 €
Externe TeilnehmerInnen 119 € (zzgl. MwSt.)
Kooperations-Preis: 109 € (zzgl. MwSt.)


Zielgruppe:

Praxisanleiter/innen

geplante Inhalte:

  • vom Pflegeberufegesetz zum Lernen im Praxisfeld
  • Prüfungen nach neuem Gesetz, Prüfungsprocedere
  • Konflikt- und Kritikgespräch in der Praxisanleitung
  • Lernprozesse lebendig gestalten - Praxisanleitung mit TZ I (Themenzentrierte Interaktion)
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Praxisanleitung
  • Pflegeprozess (inkl. Dokumentation)
  • Reflexionsfähigkeit fördern – aber wie?
  • Reflexion der eigenen Rolle
  • Konfliktmanagement, Deeskalation
  • Lernziele richtig formulieren
  • Präsentationstraining
  • Bewältigungsstratiegen in schwierigen Situationen der Anleitung
  • Umgang mit herausfordernden Schülern
  • Strategien zum Umgang mit Prüfungsangst von Auszubildenden
  • Psychische Belastungen bei Lernenden erkennen und darauf reagieren
  • Selbstmanagement
  • pädagogische Führungsrolle und Bindeglied zwischen Schule und Team in der Praxis
  • uvm.

Kontakt:

Francis Langenhorst, Koordinatorin Seminarmanagement
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelde- und Teilnahmebedingungen (PDF-Datei)
Anmeldeformular (PDF-Datei)